Starkes Duo für die Zukunft

Die Zukunft ist elektrisch, automatisiert, vernetzt – und wir können sie kaum erwarten! Wie die Showcars Audi A6 Avant e-tron concept und Audi grandsphere concept den Weg in die Premiummobilität der kommenden Jahre weisen.

17.03.2022 Lesezeit: 6 min

Audi A6 Avant e-tron Concept und Audi grandsphere concept: Bei den hier genannten und abgebildeten Fahrzeugen handelt es sich um Konzeptfahrzeuge, die nicht als Serienfahrzeug verfügbar sind. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Audi A6 Avant e-tron Concept und Audi grandsphere concept: Bei den hier genannten und abgebildeten Fahrzeugen handelt es sich um Konzeptfahrzeuge, die nicht als Serienfahrzeug verfügbar sind. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Audi A6 Avant e-tron concept, Audi grandsphere concept

Audi A6 Avant e-tron Concept und Audi grandsphere concept: Bei den hier genannten und abgebildeten Fahrzeugen handelt es sich um Konzeptfahrzeuge, die nicht als Serienfahrzeug verfügbar sind. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Audi A6 Avant e-tron Concept und Audi grandsphere concept: Bei den hier genannten und abgebildeten Fahrzeugen handelt es sich um Konzeptfahrzeuge, die nicht als Serienfahrzeug verfügbar sind. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Limousine und Avant der Zukunft

Wer versucht, einen Blick in die Zukunft zu erhaschen, kann eine Glaskugel verwenden und hoffen, dass sich darin das Kommende erkennen lässt. Einen realistischen Blick in die Zukunft des Automobils erlauben dagegen Studien und Showcars. Audi will mit seinen Studien möglichst schon heute nah an die Realität von morgen und übermorgen herankommen. Der Audi A6 Avant e-tron concept1 bietet viele Details, die zeitnah in der Serienproduktion umgesetzt werden. Was in fernerer Zukunft möglich ist, das demonstriert eindrucksvoll der Audi grandsphere concept1.

 

Beide Fahrzeuge, der Audi A6 Avant e-tron concept2 und der Audi grandsphere concept2, bringen deutlich die Audi DNA zum Ausdruck. Diese DNA gibt vor, wie ein Audi aussieht, wie er sich fährt und anfühlt. Wichtig dafür sind unter anderem eine hochwertige Haptik im Interieur, besondere Fahreigenschaften bei Längs- und Querdynamik sowie die Lenkung, die einen Audi unverwechselbar machen. Die Audi DNA prägt auch das Fahrgefühl in automatisierten fahrenden Modellen der Zukunft. So wird Vorsprung durch Technik mit jeder Fahrt erlebbar.

Audi A6 Avant e-tron concept

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Ein Blick ins Morgen

Schon der erste Blick auf den Audi A6 Avant e-tron concept 1 weckt Verlangen. Ein Verlangen danach, dass die Zukunft möglichst schon heute beginnt – und mit ihr diese elegante Form der Mobilität Realität wird. Doch bis die Serienversion des Avant in den Handel kommt, müssen sich Kund_innen noch ein wenig gedulden.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Versprochen: Es ist eine Zeit voller Vorfreude auf ein Fahrzeug, das als eines der ersten Audi-Modelle im C-Segment auf der neuen Premium Platform Electric (PPE) basiert. Eine Plattform, die das Attribut Premium neu definiert und damit den Anspruch an Fahrzeuge aus der Oberklasse. Diese Studie zeigt, was von einem elektrisch angetriebenen Audi demnächst zu erwarten ist.

Die Straße wird zur Bühne

Dank Projektoren kommuniziert der Audi A6 Avant e-tron concept1 aktiv mit seiner Umgebung und den Fahrer_innen.

 

Ästhetik kombiniert mit Sicherheit: Der Audi A6 Avant e-tron concept1 begrüßt seine Passagier_innen mittels LED-Projektionen auf den Boden. Diese sind nicht nur besondere Hingucker – sie fungieren als Kommunikationselemente. Durch Symbole auf der Straße können zum Beispiel Radfahrer_innen vor einer sich öffnenden Autotür gewarnt werden. Mit der gleichen Technik werden auch die Blinker zusätzlich dynamisch auf die Fahrbahn projiziert.

 

Sehen und gesehen werden ist das Motto: Digitale Matrix-LED-Scheinwerfer der nächsten Generation können mit Projektionen – Spur- und Orientierungslicht – auf die Fahrbahn vor dem Fahrzeug die Sicherheit erhöhen. Zusätzlich überzeugen die Frontscheinwerfer mit einem klaren und hellen Ausleuchten der Fahrbahn. Eine intelligente Lichtsteuerung reagiert selbstständig auf Verkehrssituationen, sowie auf das Wetter und die Umgebung.

Audi A6 Avant e-tron concept

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Schau mir in die Augen

Schlanke Scheinwerfer, ein geschlossener Singleframe: Dieser Avant 2 ist in Millisekunden als elektrisch angetriebener Audi erkennbar.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Die besonders schlank gestalteten digitalen Matrix-LED-Scheinwerfer des Audi A6 Avant e-tron concept 1 können mehr als nur mit hellem Licht die Straße ausleuchten. Weiter unterhalb in der Fahrzeugfront sitzen zudem Projektoren: Würden Fahrer_innen beispielsweise beim Laden vor einer Wand parken, könnten sie sich die Wartezeit auch mit einem integrierten Videospiel vertreiben, indem sie es an diese Wand projizieren. Dieses Videospiel wurde eigens für das Showcar entwickelt und zeigt beispielhaft, welche digitalen Angebote in zukünftigen Audi Modellen denkbar sind. Unterhalb der Scheinwerfer: prägnante, tief liegende Lufteinlässe in umgedrehter U-Form für die Kühlung von Antrieb, Akku und Bremsen.

E-Volution des Designs

Das Markenzeichen aller Avant-Modelle von Audi: die sportliche Note durch Designmerkmale, die nicht nur Blicke auf sich ziehen, sondern diese auch bannen.

 

Der Audi A6 Avant e-tron concept1 ist ein Avant der besonderen Art. Nähert man sich dem Fahrzeug von der Seite, fällt ein Designmerkmal sofort ins Auge: Das Profil am Fahrzeugboden erinnert an die Form einer Flugzeugtragfläche. Diese Tragflächenform wird ein typisches Merkmal der elektrisch betriebenen Audi Serienmodelle sein. Auch die neueste Generation von digitalen OLED-Elementen, die ein dreidimensionales Leuchtband am Heck ermöglichen, zählt zu den besonderen Designmerkmalen.

Audi A6 Avant e-tron concept

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Manege frei

Dank eleganter Linien schreibt der Audi A6 Avant e-tron concept1 ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte der Audi Avant Modelle.

 

Egal ob von vorn, von hinten, von der Seite oder aus der Vogelperspektive: Audi gestaltet hochemotionale Automobile mit beeindruckenden Linienführungen. So scheint beim Audi A6 Avant e-tron concept1 das Dach zu schweben. Das liegt unter anderem am Dachspoiler, der sich entlang des Glasdachs von der A-Säule bis zur schräg gesetzten C-Säule durchzieht. Er sorgt neben vielen Details für eine sehr gute Aerodynamik: Das Showcar hat einen exzellenten cw-Wert. Auch dank dieser sehr guten Aerodynamik hat der Audi A6 Avant e-tron concept1 eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern (WLTP)1. Diese Distanz wird mit einer leistungsstarken Batterie erreicht, die sich zudem in kürzester Zeit aufladen lässt: Energie für rund 300 Kilometer Reichweite kann in nur zehn Minuten „getankt“ werden1.

PPE und E3 – die Basis der Elektromobilität als Plattform und in der Software

Mehr Details

PPE und E3 – die Basis der Elektromobilität als Plattform und in der Software

Die AUDI AG und die Volkswagen AG setzen sowohl bei der Fahrzeugplattform als auch bei der Software für ihre Elektrofahrzeuge auf modular aufgebaute Eigenentwicklungen. Diese werden fahrzeug- und modellübergreifend genutzt. 

 

Die Premium Platform Electric (PPE) ist flexibel für Autos ab der Größe des heutigen Audi A4 konzipiert und ermöglicht die Umsetzung verschiedener Karosserietypen wie zum Beispiel klassische Sportback- oder Avant-Modelle, aber auch SUV in unterschiedlichen Fahrzeugsegmenten. Aber nicht nur das. Diese Plattform lässt erweiterte Innenräume zu und verändert das Raumgefühl der Fahrzeuginsass_innen. Nicht zuletzt schafft die PPE die konstruktive Basis für automatisiertes Fahren. 

 

Die einheitliche Softwarearchitektur kann in jedem Fahrzeug der Plattform modular eingesetzt und im Kern an den erforderlichen Funktionsumfang optimal angepasst werden.

 

In der Entwicklungsphase befassen sich die Ingenieur_innen zuerst mit der Architektur der Elektronik, bevor sie die Hardware angehen. Mit der von CARIAD – dem eigenständigen Automotive Software Unternehmen im Volkswagen Konzern – entwickelten Software soll das Fahrerlebnis auf ein neues Level gehoben werden.

 

Bei der Softwarearchitektur kommt die konzernweite Entwicklung E3 zum Einsatz, bei der PPE in der Version 1.2. Sie gilt als Schlüsseltechnologie auf dem Weg zu einem softwaregestützten Technologieunternehmen und soll unter anderem ein neues Infotainmentsystem und Over-the-Air-Updates bieten. 

 

Der Einsatz der nachfolgenden Version E3 2.0 ist ab 2025 geplant. Sie bringt ein einheitliches Betriebssystem für die Fahrzeuge aller Marken im Volkswagen Konzern mit sich und soll automatisiertes Fahren auf Level 4 ermöglichen, bei dem Kund_innen das Fahren dem Auto überlassen können. Bis 2030 sollen bis zu 40 Mio. Fahrzeuge über alle Konzernmarken hinweg auf der neuen Softwarearchitektur basieren.

Audi A6 Avant e-tron concept

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Willkommen im Übermorgen

 

Der Audi grandsphere concept1 verkörpert, was Audi innerhalb der nächsten Jahre in der Oberklasse umsetzen will. Das Fahrzeug wird zu einer Plattform für Erlebnisse, eingebunden in ein ganzheitliches digitales Ökosystem. Das Concept Car begeistert bereits, wenn man sich ihm nähert. Beim automatischen Aufschwingen der Türen – die Fondtüren sind hinten, die Fronttüren vorn angeschlagen – wird man in die Weite des Raums eingeladen, denn der Audi grandsphere concept1 hat keine B-Säule. Das erleichtert nicht nur das Ein- und Aussteigen. Es demonstriert auch First-Class-Comfort in einem revolutionär neu gestalteten Innenraum, der während der automatisierten Fahrt zum Erlebnisraum wird – so wie ihn automatisiert fahrende Audi zukünftig haben könnten.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Standen bei der Entwicklung eines Fahrzeugs bisher Technik und Fahrdynamik im Mittelpunkt, so verlieren diese zwar nicht an Bedeutung. Doch der Audi grandsphere concept 1 ist ein Symbol dafür, dass fortan bei der Entstehung eines neuen Modells der Innenraum in den Fokus rückt. Der elektrische Antriebsstrang und das automatisierte Fahren werden dafür den nötigen Gestaltungsfreiraum bieten.

High-class unter Strom

PPE – drei Buchstaben, die nicht nur für die Premium Platform Electric stehen, sondern auch für die elektrische Mobilität der Zukunft.

 

Die Front des Audi grandsphere concept1 zeigt eine neue Interpretation des markentypischen Singleframe-Kühlergrills: Flüssige Linien formen ein Hexagon. Die Technikbasis ist die Premium Platform Electric (PPE). Zentrales Element der PPE ist die leistungsstarke Batterie zwischen den Achsen. Im Zusammenspiel mit der 800-Volt-Ladetechnik kann sie Ladezeiten ermöglichen, die sich einem klassischen Tankstopp bei verbrennergetriebenen Automobilen annähern1

 

Zusammen mit einer Reichweite von rund 750 Kilometern (WLTP)1 zeigt sich der Audi grandsphere concept1 langstreckentauglich. Das Concept Car verfügt über je einen E-Motor an der Vorder- und Hinterachse, die mittels elektronischer Koordination den quattro Antrieb bedarfsorientiert und in perfekter Balance aus Fahrdynamik und Ökonomie umsetzen.

Audi A6 Avant e-tron concept

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Vom Cockpit zur Lounge

Der Audi grandsphere concept1 illustriert den Anspruch der Marke, die Premiummobilität der Zukunft zu definieren.

 

Anders als viele E-Automobile wirkt der Audi grandsphere concept1 keineswegs futuristisch, sondern betont im Gegenteil klassische Schönheitsideale – sowohl außen als auch innen. Besonders das automatisierte Fahren (Level 4) kann nun allen Passagieren neue Freiheiten geben. 

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Bei dem hier genannten und abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das nicht als Serienfahrzeug verfügbar ist. Die genannten automatisierten Fahrfunktionen sind aktuell in der Entwicklung befindliche Technologien, nicht für Serienfahrzeuge verfügbar und arbeiten nur innerhalb von Systemgrenzen. Alle gezeigten Nutzungsmöglichkeiten der technischen Systeme und Funktionen stellen nur ein mögliches Konzept dar und sind von der jeweiligen rechtlichen Regulierung im Land abhängig.

Denn zentrierte sich die Komfortzone in vielen klassischen Limousinen noch im Fond, so wandern die besten Plätze im Fahrzeug nun nach vorn in die erste Reihe. Dort befinden sich die beiden Einzelsitze, die sich mit einer Neigung bis auf 60 Grad nach hinten in eine perfekte Ruheposition bringen lassen. Das bedeutet: First-Class-Comfort und ein Innenraum-Ambiente, das eher an eine Lounge als an ein Auto erinnert. Viele der hier zusammengeführten Technologien und auch Designfeatures sollen sich innerhalb der nächsten Jahre in künftigen Serienfahrzeugen von Audi wiederfinden.

Freiraum für Neues

Im Audi grandsphere concept2 schafft automatisiertes Fahren eine innovative Erlebnissphäre.

 

Wer zum ersten Mal in den Audi grandsphere concept1 einsteigt, wird von der größten Neuerung erst einmal überrascht sein: kein einziges Rundinstrument, keine Flachbildschirme, keine Touchscreens. Dort, wo sich normalerweise das Cockpit befindet, blickt man beim Audi grandsphere concept1 auf eine beruhigte Fläche aus natürlichen Materialien höchster Qualität: Holz und Wolle und Textilgewebe sind vorherrschend. Ein Ort zum Wohlfühlen, wo Entspannung ohne leuchtende Displays möglich ist.

 

Keine Armaturen, keine Bildschirme oder Displays? Woher erhalten Fahrer_innen ihre Informationen, wenn sie den Audi grandsphere concept selbst lenken möchten? Dafür sorgen Anzeigen – in Form von Projektionen auf die Holzflächen unterhalb der Windschutzscheibe. Sie können über Eyetracking und Gesten gesteuert werden und ermöglichen es, die Reisezeit produktiv zu nutzen, beispielsweise für Videokonferenzen. Solange der Audi grandsphere concept automatisiert unterwegs ist, liegen Lenkrad und Pedalerie im Verborgenen und kommen erst dann zum Vorschein, wenn der_die Fahrer_in übernehmen will oder auch muss, weil die Umgebung das Fahren in den automatisierten Modi nicht zulässt.

Audi Report 2021

Unternehmen

Audi Report 2021

Willkommen im Audi Report 2021, dem kombinierten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht der AUDI AG. Dieser Report führt die finanzielle Perspektive sowie Themen zu Environment, Social und Governance (ESG) in einzigartiger und nachvollziehbarer Weise zusammen.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Schließen

Audi weltweit

Wechseln Sie zu Ihrer Audi Landes-/Vertriebsregionsseite und entdecken Sie aktuelle Angebote und Details zu Modellen, Produkten und Services in Ihrem Land / Ihrer Vertriebsregion.

    Schließen

    Schließen

    Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird. Für die beste User Experience auf dieser Website nutzen Sie bitte die neueste Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

    Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.
    Ihr Audi Team

    The international Audi website

    Discover Audi as a brand, company and employer on our international website. Experience our vision of mobility and let yourself be inspired.

    Audi of America: models, products and services

    Explore the full lineup of SUVs, sedans, e-tron models & more. Build your own, search inventory and explore current special offers.

    Switch to audiusa.com

    Fehlermeldung

    Das Feedback-Formular ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte versuchen Sie es später nochmal.

    Deaktivieren Sie ggf. Ihren Ad-Blocker, um das Feedback-Formular aufrufen zu können.